Allerheiligenstraße


Sanierung eines denkmalgeschützten Fachwerkwohnhauses und Umbau der ehem. Schlosserei in eine Altstadtkneipe in Erfurt

Das äußerst desolate, denkmalgeschützte Fachwerkgebäude in der Erfurter Altstadt wurde mit enormen Aufwand an Holzaustausch in traditioneller zimmermannsmäßiger Technik saniert. Dabei wurde um die bestehende, denkmal- geschützte Bohlenstube im 1. OG sozusagen herumgebaut.

Das darüber liegende Dachgeschoss wurde zusammen mit dem 1. OG zu einer Pächterwohnung ausgebaut. Das EG und die im Hof liegende ehemalige eingeschossige Schlossereiwerkstatt wurde zu einer Kneipe ausgebaut.

Der Charakter dieser ehemaligen Schlosserei wurde mit vielen bestehenden Elementen, wie z.B. einer alten Kranbahn herübergerettet. In der ehemaligen Durchfahrt liegt die Erschließung der Wohnung im OG, sowie eine Theken- konstruktion, die das Dach der Verbindungskonstruktion im Hof zwischen den beiden Bauteilen trägt.

Der ehemalige Werkstattraum und der große Raum im EG des Wohnhauses wurden zu den Gasträumen umgenutzt.

© Architekturbüro Zieske